Wanderung Siegfriedsquelle

Die Siegfriedsquelle = Zittenfeldener Quelle

- Wir starten in Richtung Beuchen und folgenden der Straße (Beuchener Str.) in dieser Richtung
- es geht dabei stetig bergan...
- wenn der Beuchner Berg angegangen ist, geht es allerdings gerade weiter...
- teilweise hier die Wanderwege A1, blaue Raute
- dann umschwenken auf die gelbe 2 (wird zu B1 B= Beuchenner Wanderwege)
- den B1 Beschilderungen folgen
- man kommt unweigerlich auf die bzw. eine der benannten Siegfriedsquellen im Odenwald und Umgebung zu...

Hier finden wir ebenfalls ein Schild und einen kurzen Abzweig, der uns auf die "Wolfstannen" hinweist. Ein Name der auf, unbestätigten Berichten, her rührt. Die letzte Sichtung von Wölfen in der Gegend oder eine andere Geschichte berichtet davon, dass hier ein Kleinkind von Wölfen aus dem Kinderwagen geraubt worden sei...

Der Weg zu den "Wolfstannen" (Weißtannen) ist recht steil im Abgang und steil im Aufgang. Abre wie immer ein Umweg den der Naturliebhaber und Wanderer gerne auf sich nimmt, um ein wenig auch der alten Geschichten aus der Region und Umgebung zu gedenken.

- folgt man der B1 Beschilderung führt der Weg schnurstracks in das kleine beschauliche Beuchen (Rodungsinsel der Abtei Amorbach und liegt auf einer Hochebene mit guter Aussicht)

Hier in dem netten Dorf findet sich übrigens auch die Brennerei Bauer...

Die Zittenfeldener Quelle

eine Siegfriedsquelle ?

DIE WOLFSTANNEN

ein paar Meter von der Siegfriedsquelle entfernt findet man die berühmten Wolfstannen. Dazu gehen wir in die Richtung der Unterstellhütte und von dort führt uns der Weg hinab zu den Tannen.

Bei den Wolfstannen handelt es sich um zwei Weißtannen (Abies alba).
Sie wachsen hier im Odenwald im Randbereich des natürlichen Verbreitungs-
gebietes. Die Weißtanne stellt sehr hohe Ansprüche an die Wasser und
Nährstoffversorgung. Damit ist auch das für die örtlichen Verhätnisse über-
durchschnittlich gute Wachstum an diesem Standort zu erklären.

Bei der größeren der beiden Wolfstannen handelt es sich um die
größte Weißtanne im Landkreis Miltenberg:
Baumhöhe: 50,5 m (im Jahre 2000)
Umfang: 3,9 m 
Inhalt: 30 m³
Alter: 170-200 Jahre

Der Ursprung des Namens "WOLFSTANNE" ist nicht bekannt. Angeblich wurden
in dieser Gegend, die als "Wolfsklinge" bezeichnet wird, die letzten Wölfe gesichtet.
Eine unbestätigte Geschichte besagt auch, dass auf dem ganz in der Nähe liegenden
"Wolfsacker" ein Wolf das Kleinkind von auf dem Felde arbeitenden Bauern aus
dem Kinderwagen geraubt habe.

Wolfstanne

Die Wolfstannen bei Amorbach...

Chinesisches Jahr:

Chinesisches Neujahr:

Beginn: 0516. Februar 2019
Ende: 24. Januar 2019

Das Erde-Schwein (Jihaichinesisch 己亥, Pinyin jǐhài) ist das 36. Jahr des chinesischen Kalenders (siehe Tabelle 天支 60-Jahre-Zyklus). Es ist ein Begriff aus dem Bereich der chinesischen Astrologie und bezeichnet diejenigen Mondjahre, die durch eine Verbindung des sechsten Himmelsstammes (己, Element Erde und Yīn) mit dem zwölften Erdzweig (亥, hài), symbolisiert durch das Schwein (猪, zhū), charakterisiert sind.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Erde-Schwein

Wildschwein
Bild: uli_scoots, flickr

Quellangabe: https://www.flickr.com/photos/ulis_photos/25873883454/in/album-72157648437133997/

Copyright: Ulrike und Thomas Limberg | © 2007-2019 |Alle Rechte vorbehalten | Mit freundlicher Unterstützung von: ourlittlehomepage.de